Archiv für die Kategorie "Blog Schreiben im Beruf"

Fachkompetenz vermitteln wir nicht durch Fachchinesisch

11. Februar 2019

In zahlreichen Seminaren der unterschiedlichsten beruflichen Kontexte begegne ich immer wieder Fachleuten die davon überzeugt sind, dass ihr Text in Ordnung ist, wenn die sachliche Darstellung stimmt.

Vorurteil 1: Die sachlich korrekte Darstellung hat in jedem Fall Priorität.

Viel wichtiger als die Akzeptanz durch den Leser ist Schreibenden in beruflichen Kontexten, dass sie den Sachverhalt, für den sie als Fachmann oder Fachfrau stehen, korrekt darstellen. Die Angst vor dem Verlust der fachlichen Anerkennung ist viel größer als die Angst vor dem Verlust [...]  Weiterlesen >

Wozu Schreibforschung?

16. März 2016

Wozu Schreibforschung? ‒Wissenschaftliche Hintergründe und wegweisende Erkenntnisse einer jungen Forschungsrichtung

Die Situation in Deutschland heute

Als Schreibberaterin begegne ich regelmäßig zwei völlig konträren Vorurteilen über das Schreiben:

 Vorurteil 1):

„Schreiben kann doch jeder. Das lernt man in der Schule.“

Vorurteil 2):

„Beim Schreiben handelt es sich um eine geniale Gabe, die einem entweder in die Wiege gelegt ist oder eben nicht. Diese Fähigkeit kann man nicht lernen.“

Diese Vorurteile spiegeln die Situation einer Fähigkeit, die in Deutschland von jedem erwartet, aber nur selten professionell vermittelt wird.

Wer eine [...]  Weiterlesen >

Schreibkultur ist Feedback-Kultur

21. Oktober 2015

Zur Etablierung einer Schreibkultur in Unternehmen gehören für mich insbesondere drei Aspekte:

  • Abbau von Hierarchie= Kompetenz-Denken
  • Abbau von Unsicherheit / Verunsicherung der Mitarbeiter bezüglich ihrer eigenen Schreibkompetenz
  • Aufwertung und Anerkennung von Schreibkompetenz als unternehmensprägend

Meine Erfahrungen:

In den Unternehmen, Kulturinstitutionen und Verwaltungen, die ich im Laufe meiner Berufserfahrung als Schreibberaterin kennengelernt habe, herrscht eine große Unsicherheit unter den Mitarbeitenden gegenüber selbst verfassten Texten. Viele haben einen Heidenrespekt vor dem Urteil des selbst verfassten Textes durch Vorgesetzte.

In den herkömmlichen Unternehmensstrukturen ist das Recht zur Überarbeitung von [...]  Weiterlesen >

Seite 1 von 41234